Traditionelle Brauchtumswanderung

zur Wallfahrtskapelle "Girsterklause" in Rosport
Die Mariä Himmelfahrt geweihte Girsterklause wurde erstmals am 27. Februar 1329 urkundlich erwähnt. Den Ort gab es jedoch schon früher, denn der Turm der Wallfahrtskapelle ist romanischen Ursprungs und stammt somit aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Schon in dieser Zeit war die Klause ein Marienwallfahrtsort. Ziel der Wanderung ist die" Muttergottes von der Hieselterheck", eine kleine Muttergottesfigur, die sitzend dargestellt ist und aus dem 13. Jahrhundert stammt. Sie ist eine der wenigen Figuren, die aus dieser Zeit noch erhalten sind.



1 Tag, 09.04.2023
Sonntag, 14:00 - 20:00 Uhr
Die Wanderung findet an Ostersonntag statt. Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus
1 Termin(e)
ZeitOrt
So09.04.2023
14:00 - 20:00 Uhr
Simona Schneider
22.073.001.EIS
kostenfrei

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden