Studienfahrt nach Pfaffental-Clausen im Tal der Alzette
Kauk0r


Die Vorstadtviertel von Pfaffental-Clausen in der Stadt Luxemburg laden wegen der malerisch verwinkelten Gassen und der bewaldeten Abhänge, und nicht zuletzt wegen der Dichte an historischen und archäologischen Zeugnissen, zu einem Besuch ein. Die Alzette, an deren Ufer sich seit dem Mittelalter zahlreiche Handwerker, Gerber , Müller und Brauer angesiedelt hatten, windet sich als Mäander um den „Bockfelsen“ der mittelalterlichen Burg der Grafen von Luxemburg. Um die Mitte des 16. Jahrhunderts lagen grosse Teile der Unterstadt nach der französischen Belagerung (1543) in Trümmern.
Ab 1563 entstand dort im ruinierten Viertel von Clausen eine grosse Schlossanlage mit Gärten und einem, mit Mauern umfriedeten Tiergehege. Die Domäne, die Graf Peter-Ernst von Mansfeld (1517-1604) als damaliger Gouverneur des Herzogtums Luxemburg (1545-1604) für sich im unmittelbaren Stadtbereich schuf, trug den programmatischen Namen „La Fontaine“. Das Schloss, mit Innenhöfen und hoch emporragenden Türmen, so wie die Gärten mit zahlreichen Wasserkünsten, Statuen und Pavillons waren Ausdruck fürstlicher Prachtentfaltung der Renaissance. Nach dem Tod des Grafen verfiel die Domäne zusehends bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Von der reichen Innen- und Aussenaustattung der Anlage blieben lediglich zeitgenössische Berichte, die der Fantasie mancherlei Raum boten. Archäologische Ausgrabungen im Kernbereich der Anlage haben bedeutende Belege zu Tage gefördert, wie etwa eine künstliche Gartengrotte mit Kryptoportikus!

Die geführte Besichtigung der Viertel von Clausen und Pfaffental sollte einen Einblick in die vielseitige Stadtgeschichte Luxemburgs, mit Schwerpunkt auf die Zeit von Gouverneur Mansfeld,  geben. Gleichzeitig entdeckt man im Umfeld der früheren Domäne von „La Fontaine“ schützenswerte Biotope, die für die Stadtökologie von heute bedeutend sind.




1 Tag, 15.07.2023
Samstag, 08:00 - 18:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Sa15.07.2023
08:00 - 18:00 Uhr
Busparkplatz, Ecke: Auf dem Stock und Kreisverwaltung, 54634 Bitburg
Marc Schoellen
23.071.003.KV
40,00

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden